News > News Library > Europas größte Elektrobusflotte im Einsatz

Europas größte Elektrobusflotte im Einsatz

Heute, am 28. März 2018, haben Connexxion, Transportregion Amsterdam und Schiphol Europas größte Elektrobusflotte präsentiert. Ab 1. April werden auf und um den Flughafen Schiphol sowie auf ausgesuchten Buslinien innerhalb des Konzessionsgebietes Amstelland-Meerlanden 100 elektrische VDL Citea-Gelenkbusse im Einsatz sein. In den vorangegangenen Wochen wurden die VDL Citea SLFA Electric nach und nach in den Fahrplan aufgenommen. Alle Elektrobusse sind mit der neuesten Batterietechnologie ausgestattet, die den strengsten europäischen Normen entspricht.

Bart Schmeink, CEO Transdev Nederland: “Ich bin ausgesprochen stolz auf diese Leistung von Format. Zusammen mit der Transportregion Amsterdam, Schiphol und VDL konnten wir sie erbringen. Mit einer Konzession und einer Flotte wie dieser ist die Stadt Amsterdam gut für die Zukunft gerüstet.”



Maximaler Einsatz
Die 100 elektrischen VDL Citea-Gelenkbusse werden zusammen 30.000 km am Tag zurücklegen. Auf sechs Linien werden sie rund um die Uhr unterwegs sein. Dank des optimierten Schellladekonzepts haben die Elektrobusse eine maximale Einsatzverfügbarkeit. Die Batterien haben einen Energieinhalt von 169 kWh und können mit maximal 420 kW Leistung geladen werden. Das bedeutet, dass eine leere Batterie in maximal 20 Minuten für die nächste Fahrt aufgeladen wird. So wird die zum Laden benötigte Standzeit des Busses auf ein Mindestmaß beschränkt. Neben 23 Heliox-Schnellladern (450 kW), die über vier strategische Ladestellen im Einsatzbereich verteilt sind, gibt es im Busdepot 84 Heliox-Depotlader (30 kW). Hier werden die Busse über Nacht langsam geladen und außerdem vorgeheizt, so dass morgens mit voller Batterie und vorgeheiztem Inneren gestartet werden kann. Das Laden erfolgt über Pantografen auf dem Dach der Busse. Außerdem sind noch zwei mobile Heliox-Lader (25 kW) im Einsatz.

Ard Romers, Geschäftsführer von VDL Bus & Coach Nederland: “Im vergangenen Jahr haben wir bereits große Schritte unternommen, um unsere Position als Übergangspartner auf dem Weg zur E-Mobilität zu festigen. Tag für Tag lernen wir aus den verschiedenen Nullemissionsbus-Projekten, und aus der Implementierung und der Ausgestaltung der einzelnen Systeme. Dank dieser Erfahrungen ist es uns jetzt auch gelungen, einen Beitrag zu der erfolgreichen Umstellung im Konzessionsgebiet Amstelland-Meerlanden zu leisten. In dieser Region wurde ein wichtiger Schritt in Richtung nachhaltige Gestaltung des öffentlichen Verkehrs unternommen. ”



R-Net und Schipholnet

Der VDL Citea SLFA Electric wurde in zwei verschiedenen Ausführungen an Connexxion geliefert. Die R-Net-Busse sind 3-türig, mit Standard-Exterieur und maximal 50 Sitzplätzen ausgeführt. Sie werden auf vier Hochfrequenz-R-Net-Linien zwischen Uithoorn, Amstelveen, Schiphol und Amsterdam Zentrum unterwegs sein.
Die Busse für Schipholnet werden auf 12 Linien auf und rund um den Flughafen Schiphol fahren. Sie sind im futuristischen BRT-Design ausgeführt. Und weil sie mit einer vierten Tür ausgestattet sind, haben sie einen noch besseren Fahrgastfluss.
Alle Busse verfügen über eine geräumige Fahrerkabine. Der Fahrer wird über den standardmäßig vorhandenen digitalen Electronic Interface Cluster optimal über die Fahrleistungen und den aktuellen Zustand des Fahrzeugs informiert. Den Fahrgästen bieten Luxus-Bestuhlung, WLAN und USB-Anschlüsse zusätzlichen Komfort.


Implementierung und Systemverantwortung
VDL hat auch eine wichtige Rolle im Projektmanagement rund um die Implementierung der Elektrobusflotte gespielt. Um zu einer weitestgehend schlüsselfertigen Lösung zu kommen, haben Connexxion, VDL und Heliox von der Auftragsvergabe an eng zusammengearbeitet. Bereits in einem frühen Stadium wurde nicht nur untersucht, wie die praktische Implementierung aussehen sollte, sondern auch wie man bei der Entwicklung der Infrastruktur am besten vorgehen konnte. Darüber hinaus ist VDL Bus & Coach systemverantwortlich für die Flotte. Bei derart komplexen Projekten ist eine enge Zusammenarbeit zwischen den Parteien geradezu Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Implementierung.

Connexxion und VDL haben bereits bei der Implementierung der 43 elektrischen Citea-Gelenkbusse in Eindhoven erfolgreich kooperiert. Seit 11. Dezember 2016 hat jeder Bus bis zu 350 Kilometer am Tag zurückgelegt. Insgesamt haben die 43 Busse inzwischen 4 Millionen Kilometer gefahren. Die Vorteile einer hochwertigen Batterietechnologie zusammen mit Schnellladelösungen haben sich bereits im Einsatz ausgezahlt.



Umwelt
Der Einsatz dieser Nullemissionsbusse macht den öffentlichen Personenverkehr auf und um den Flughafen Schiphol ein Stück umweltfreundlicher. Die Busse stoßen keine Schadstoffe aus und sind viel leiser als herkömmliche Busse unterwegs. Die Konzession Amstelland-Meerlanden läuft bis zum 11. Dezember 2027. Die 100 Elektrobusse, die jetzt eingesetzt werden, machen den Anfang in der Umstellung auf letztendlich 258 emissionsfreie Busse im Jahr 2021.


Transdev
Transdev ist in den Niederlanden unter den Markenbezeichnungen Connexxion Openbaar Vervoer, Connexxion Taxi und Witte Kruis aktiv. Die Transdev Groep ist in 19 Ländern niedergelassen und im Personenverkehr und in der mobilen Pflege tätig. International ist Transdev mit vielen verschiedenen Verkehrsmitteln vertreten: Busse, Taxis und Züge, Lightrail, Fähren und Fahrräder. Mehr als 83.000 Menschen arbeiten unter der Flagge von Transdev.

Valkenswaard, März 2018


VDL Bus & Coach bv
Marcel Jacobs
Commercial Director
+31 (0)40 208 44 00
m.jacobs@vdlbuscoach.com

VDL Bus & Coach Nederland bv
Ard Romers
Managing Director
+31 (0)40 208 44 90
a.romers@vdlbuscoach.com

VDL Bus & Coach bv
Alex de Jong
Business Manager Public Transport
+31 (0)40 208 44 00
a.de.jong@vdlbuscoach.com

Geen
Geen
Geen
Geen
Geen